Deutsche Staaten » Sachsen-Coburg-Saalfeld - Herzogtum


Das Herzogtum Sachsen- Saalfeld und Sachsen-Coburg entstanden bei der Teilung von Sachsen-Gotha nach dem Tode Herzog Ernst I. Saalfeld wurde durch Johann Ernst regiert und Coburg durch Albrecht beides Söhne von Ernst I. Mit dem Tod von Albrecht 1699 wurde, nach einigen Erbstreitereien, das Herzogtum Coburg an Sachsen-Saalfeld gegeben. So entstand 1735 das neue Herzogtum Sachsen-Coburg-Saalfeld. Das Herzogtum bestand als solches von 1735 bis 1826.
1806 stand das Herzogtum im Rheinbund und wurde durch Napoleon verwaltet .1813 kämpfte das Herzogtum auf Seiten der Alliierten gegen Napoleon. Nach dem Aussterben der Linie Sachsen-Gotha-Altenburg 1825 wurde das Land der Ernestiner wiederum neu gegliedert.
Sachsen-Coburg-Saalfeld ging im neuen Herzogtum Sachsen-Coburg-Gotha auf.
Herzöge waren:
Christian Ernst 1729-1745
Franz Josias 1729-1764
Ernst II. 1764-1800
Franz Friedrich A. 1800-1806
Ernst III. 1806-1826


Alle Orden und Ehrenzeichen aus Deutsche Staaten » Sachsen-Coburg-Saalfeld - Herzogtum


Silberne Militär-Verdienstmedaille 1814
Silberne Militär-Verdienstmedaille 1814
Gestiftet:
Oktober 1814 gemeinsam durch Herzog Bernhard Erich Freund, Herzog Ernst I., Herzog Friedrich
Verliehen:
1815 - 1816
OEK Nummer:
2431
Eiserne Medaille für die Freiwilligen des V. Deutschen Armeekorps 1814
Eiserne Medaille für die Freiwilligen des V. Deutschen Armeekorps 1814
Gestiftet:
21.Juni 1814 durch Herzog Ernst von Sachsen-Coburg-Saalfeld
Verliehen:
1815
OEK Nummer:
2437, 2438