Deutsche Staaten » Sachsen-Meiningen - Herzogtum



Das Herzogtum Sachsen-Meiningen ist durch die Teilung des Herzogtums Sachsen-Gotha entstanden. Herrscher stammen aus dem Stamm der Ernestiner.
Der 3.Sohn Bernhard I. des Herzogs Ernst I. erhielt Sachsen-Meinigen. Die älteren Söhne waren Herzöge in Sachsen-Coburg bzw. Sachsen-Gotha.
Es existierte von 1680 bis 1918. Hauptstadt war Meiningen. Im Krieg 1866 stand das Herzogtum auf österreichischer Seite. In den Friedensverhandlungen musste Berhard II zu Gunsten seines Sohnes Georg II abdanken. Sachsen-Meinigen wurde Mitglied des Norddeutschen Bundes und später des Deutschen Reiches. Herzöge von 1826 - 1918 waren:
  • Bernhard II. 1826 - 1866
  • Georg II. 1866 - 1914
  • Bernhard III. 1914 - 1918

Der letzte Herzog Bernhard III. dankte wie alle Fürsten 1918 ab.
Danach wurde Sachsen-Meiningen Freistaat.

Alle Orden und Ehrenzeichen aus Deutsche Staaten » Sachsen-Meiningen - Herzogtum


Silberne Militär-Verdienstmedaille 1814
Silberne Militär-Verdienstmedaille 1814
Gestiftet:
Oktober 1814 gemeinsam durch Herzog Bernhard Erich Freund, Herzog Ernst I., Herzog Friedrich
Verliehen:
1815 - 1816
OEK Nummer:
2431
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Bruststern zum Großkreuz
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Bruststern zum Großkreuz
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
Verliehen:
1833 - 1918 - 1935
OEK Nummer:
2459
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Bruststern zum Komtur 1.Klasse
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Bruststern zum Komtur 1.Klasse
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
Verliehen:
1864 - 1935
OEK Nummer:
2468
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Komturkreuz mit Schwertern
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Komturkreuz mit Schwertern
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
Verliehen:
1864 - 1935
OEK Nummer:
2469
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 1.Klasse
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 1.Klasse
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
Verliehen:
1833 - 1918
OEK Nummer:
2474
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 1.Klasse mit Schwertern
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 1.Klasse mit Schwertern
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
Verliehen:
1850 - 1918
OEK Nummer:
2475
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 2.Klasse
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 2.Klasse
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
1890 Ritter 2. Klasse
Verliehen:
1890 - 1918
OEK Nummer:
2477
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 2.Klasse mit Schwertern
Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden Ritterkreuz 2.Klasse mit Schwertern
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
1850 Stiftung der Schwerter
1890 Ritter 2. Klasse
Verliehen:
1890 - 1918
OEK Nummer:
2478
Silbernes Verdienstkreuz des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens 2.Form “ET”
Silbernes Verdienstkreuz des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens 2.Form “ET”
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
Verliehen:
1834 - 1890
OEK Nummer:
2483/3
Silbernes Verdienstkreuz des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens 2.Form “&”
Silbernes Verdienstkreuz des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens 2.Form “&”
Gestiftet:
25. März 1833 gemeinsam durch die Herzöge Ernst I., Friedrich und Bernhard Erich Freund
Verliehen:
1834 - 1890
OEK Nummer:
2484
Seite 1 von 212»