Erster Weltkrieg » Deutsches Heer


Deutsches Heer ist die offizielle Bezeichnung der Landstreitkräfte im Kaiserreich.
Zum Deutschen Heer gehörten die Landstreitkräfte von Preußen, Bayern, Sachsen und Würtemberg. Die Streitkräfte der anderen deutschen Staaten waren eingegliedert und bildeten oft eigene Regimenter oder Bataillone. Die Königreiche Bayern, Sachsen und Würtemberg hatten eigene Kriegsministerien und unterstanden dem jeweiligen König.

Alle Orden und Ehrenzeichen aus Erster Weltkrieg » Deutsches Heer


Eisernes Kreuz 1.Klasse 1914 an Nadel
Eisernes Kreuz 1.Klasse 1914 an Nadel
Gestiftet:
5.August 1914 durch Kaiser und König Wilhelm II.
Verliehen:
1914-1924
OEK Nummer:
1908
Eisernes Kreuz 1.Klasse 1914 an Schraubscheibe
Eisernes Kreuz 1.Klasse 1914 an Schraubscheibe
Gestiftet:
5.August 1914 durch Kaiser und König Wilhelm II.
Verliehen:
1914-1924
OEK Nummer:
1908 var. 1
Eisernes Kreuz 2.Klasse 1914 für Kämpfer
Eisernes Kreuz 2.Klasse 1914 für Kämpfer
Gestiftet:
5.August 1914 durch Wilhelm II.
Verliehen:
1914-1924
OEK Nummer:
1909
Eisernes Kreuz 2.Klasse 1914 für Nichtkämpfer
Eisernes Kreuz 2.Klasse 1914 für Nichtkämpfer
Gestiftet:
5.August 1914 durch Wilhelm II.
Verliehen:
1914-1924
OEK Nummer:
1909
Wiederholungsspange 1914 Eisernes Kreuz von 1870
Wiederholungsspange 1914 Eisernes Kreuz von 1870
Gestiftet:
4.Juni 1915 durch König Wilhelm II.
Verliehen:
1915-1918
OEK Nummer:
1910
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Gold
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Gold
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3291
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Silber
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Silber
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3292
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3293
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz – durchbrochen
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz – durchbrochen
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3293/1
Souville Eichenlaubspange für das Reserve-Infanterie-Reg. 81
Souville Eichenlaubspange für das Reserve-Infanterie-Reg. 81
Gestiftet:
1916 durch Regimentsführung des 81. R.I.R.
Verliehen:
1916
OEK Nummer:
Ohne