Kaiserreich » Kolonien


Als Deutsche Kolonien bezeichnet man alle Besitzungen des deutschen Reiches in Übersee. Sie werden auch Deutsche Schutzgebiete genannt.
Der Erwerb von Kolonien wurde durch den Deutschen Kolonialverein (1882 gegründet) und später der Deutschen Kolonialgesellschaft (1887 gegründet) propagiert.
Die Gebiete wurden zunächst durch private Gesellschaften verwaltet. Um 1900 übernahm das Deutsche Reich die Verwaltung. Die Bestrebungen richteten sich auf die Erschließung von Rohstoffen, die Erweiterung des Handels und Raum für Auswanderungen zu schaffen. Eine Erweiterung des Deutschen Reiches war nicht geplant.
Zu den deutschen Kolonien gehörten:
In Afrika:
Deutsch-Südwestafrika (heute Namibia) wurde 1884 Kolonie bis 1915.
Togo (heute zwischen Togo und Ghana aufgeteilt) wurde 1884 Kolonie bis 1914.
Kamerun wurde 1884 Kolonie bis 1914.
Deutsch-Ostafrika (heute Gebiet von Tansania, Ruanda und Burundi) wurde 1885 Kolonie bis 1918.
Im Pazifik:
Deutsch-Neuginea (heute Nordosten Neugineas) wurde 1885 Kolonie.
Bismarck-Archipel und Marshall-Inseln wurden ebenfalls 1885 Kolonie.
Nauru wurde 1888 Kolonie.
Die Marianen, die Karolinen und die Paula-Inseln wurden 1889 Kolonie.
Ein Teil der Samoa-Inseln durch den Samoa-Vertrag 1889.
In China:
1898 wurde das Gebiet Kiautschou für 99 Jahre von China gepachtet.
Nach dem 1.Weltkrieg musste das Deutsche Reich im Versailler Vertrag die Kolonien abtreten.

Alle Orden und Ehrenzeichen aus Kaiserreich » Kolonien


China-Denkmünze für Kämpfer 1901
China-Denkmünze für Kämpfer 1901
Gestiftet:
10.Mai 1901 durch Kaiser und König Wilhelm II.
Verliehen:
1901
OEK Nummer:
3150
China Denkmünze für Nichtkämpfer 1901
China Denkmünze für Nichtkämpfer 1901
Gestiftet:
12.Juli 1901 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1901
OEK Nummer:
3151
Südwest-Afrika Denkmünze für Kämpfer 1907
Südwest-Afrika Denkmünze für Kämpfer 1907
Gestiftet:
19.März 1907 durch Kaiser und König Wilhelm II.
Verliehen:
1907
OEK Nummer:
3165
Südwest-Afrika Denkmünze für Nichtkämpfer 1907
Südwest-Afrika Denkmünze für Nichtkämpfer 1907
Gestiftet:
19.März 1907 durch Kaiser und König Wilhelm II.
Verliehen:
1907
OEK Nummer:
3166
Kolonial Denkmünze 1912
Kolonial Denkmünze 1912
Gestiftet:
13.Juni 1912 durch Kaiser und König Wilhelm II.
Verliehen:
1912-1918
OEK Nummer:
3182
Kriegerverdienstmedaille 1. Klasse in Gold
Kriegerverdienstmedaille 1. Klasse in Gold
Gestiftet:
11. Mai 1892 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1892 - 1912
OEK Nummer:
3273, 3274
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Gold
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Gold
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3291
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Silber
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Silber
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3292
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3293
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz – durchbrochen
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz – durchbrochen
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3293/1
Seite 1 von 212»