Erster Weltkrieg


Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Silber – durchbrochen
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Silber – durchbrochen
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1945
OEK Nummer:
3292/1
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3293
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz – durchbrochen
Verwundetenabzeichen für die Armee und Kolonialtruppen 1918 in Schwarz – durchbrochen
Gestiftet:
3.März 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3293/1
Verwundetenabzeichen der Marine 1918 in Gold
Verwundetenabzeichen der Marine 1918 in Gold
Gestiftet:
24.Juni 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3294
Verwundetenabzeichen der Marine 1918 in Silber
Verwundetenabzeichen der Marine 1918 in Silber
Gestiftet:
24.Juni 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3295
Verwundetenabzeichen der Marine 1918 in Schwarz
Verwundetenabzeichen der Marine 1918 in Schwarz
Gestiftet:
24.Juni 1918 durch König und Kaiser Wilhelm II.
Verliehen:
1918 - 1936
OEK Nummer:
3296
Erinnerungsabzeichen für Besatzungen der Heeres-Luftschiffe
Erinnerungsabzeichen für Besatzungen der Heeres-Luftschiffe
Gestiftet:
1. August 1920 durch Reichswehr-Minister Otto Geßler
Verliehen:
1920 - 1922
OEK Nummer:
3309
Flugzeugbeobachterabzeichen Königreich Bayern
Flugzeugbeobachterabzeichen Königreich Bayern
Gestiftet:
3. März 1914 durch König Ludwig III.
Verliehen:
1914 - 1918
OEK Nummer:
537
Souville Eichenlaubspange für das Reserve-Infanterie-Reg. 81
Souville Eichenlaubspange für das Reserve-Infanterie-Reg. 81
Gestiftet:
1916 durch Regimentsführung des 81. R.I.R.
Verliehen:
1916
OEK Nummer:
Ohne
Seite 3 von 3«123