Zweiter Weltkrieg » Luftwaffe


Die Luftwaffe ist die Gesamtheit aller Luftstreitkräfte eines Landes. Dazu gehören neben den Flugzeugen und deren Besatzungen unter anderem auch das Bodenpersonal auf Flugplätzen, Luftlandetruppen, Nachrichteneinheiten und Beobachter, Luftabwehreinheiten und Wartungskräfte.
Im 1.Weltkrieg spielte die Luftwaffe noch eine untergeordnete Rolle. Es wurden Zeppeline eingesetzt zur Beobachtung und Bombenabwurf. 1918 hatte Deutschland 67 Luftschiffe von denen 16 den Krieg überstanden. Diese wurden nach Kriegsende den Alliierten ausgehändigt. Deutschland und die Alliierten hatten zu Beginn des Krieges jeweils ca. 200 Propellerflugzeuge. Diese wurden zuerst als Beobachter und zum Abwurf von Bomben per Hand genutzt. Ab 1915 war es dann möglich mit Maschinengewehren durch den Propellerkreis zu schießen. Legendär wurde Manfred von Richthofen für Deutschland und Georges Guynemer für Frankreich.
Mit der Weiterentwicklung der Technik wuchs auch der Einfluss der Luftwaffe im Krieg.
Der spanische Bürgerkrieg diente der deutschen Luftwaffe, bekannt als Legion Condor, als Erprobung für den Luftwaffenbau und die Kriegstaktik in Vorbereitung des Weltkrieges.
Oberbefehlshaber der Luftwaffe im 2. Weltkrieg war Hermann Göring.

Die Beschreibungen und Bilder der Orden dienen nur der staatsbürgerlichen Aufklärung und der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung gemäß §§ 86 und 86a.
Bei den Abbildungen wird auf die Darstellung verfassungswidriger Symbole verzichtet. Diese werden abgedeckt und somit unkenntlich gemacht. Formulierungen mit nationalsozialistischem Inhalt werden nur im Zusammenhang der Beschreibung der Orden verwendet, wenn sie integraler Bestandteil des Ordens sind oder ein Weglassen die Beschreibung verhindert.


Alle Orden und Ehrenzeichen aus Zweiter Weltkrieg » Luftwaffe


Ziviles Flugzeugführerabzeichen der Luftwaffe
Ziviles Flugzeugführerabzeichen der Luftwaffe
Gestiftet:
1. April 1936 durch Hermann Göring
Verliehen:
1936 - 1939 ?
OEK Nummer:
3694
Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern
Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern
Gestiftet:
18. Oktober 1939 durch Adolf Hitler
19. August 1940 Stiftung des Ritterkreuzes
Verliehen:
1940 - 1945
OEK Nummer:
3831
Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes ohne Schwerter
Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes ohne Schwerter
Gestiftet:
18. Oktober 1939 durch Adolf Hitler
19. August 1940 Stiftung des Ritterkreuzes
Verliehen:
1940 - 1945
OEK Nummer:
3832
Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern 1.Klasse 1939
Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern 1.Klasse 1939
Gestiftet:
18.Oktober 1939 durch Adolf Hitler
Verliehen:
1939 - 1945
OEK Nummer:
3833
Kriegsverdienstkreuz 1.Klasse 1939
Kriegsverdienstkreuz 1.Klasse 1939
Gestiftet:
18.Oktober 1939 durch Adolf Hitler
Verliehen:
1939 - 1945
OEK Nummer:
3834, 3834/1
Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern 2.Klasse 1939
Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern 2.Klasse 1939
Gestiftet:
18.Oktober 1939 durch Adolf Hitler
Verliehen:
1939 - 1945
OEK Nummer:
3835
Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse 1939
Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse 1939
Gestiftet:
18.Oktober 1939 durch Adolf Hitler
Verliehen:
1939 - 1945
OEK Nummer:
3836
Kriegsverdienst-Medaille 1939
Kriegsverdienst-Medaille 1939
Gestiftet:
19. August 1940 durch Adolf Hitler
Verliehen:
1940 - 1945
OEK Nummer:
3837
Deutsches Kreuz in Gold
Deutsches Kreuz in Gold
Gestiftet:
28. September 1941 durch Adolf Hitler
Verliehen:
1941 - 1945
OEK Nummer:
3839 - 3839/10
Deutsches Kreuz in Silber
Deutsches Kreuz in Silber
Gestiftet:
28. September 1941 durch Adolf Hitler
Verliehen:
1941 - 1945
OEK Nummer:
3839/17 - 3840/9
Seite 1 von 712345»...letzte Seite »